đŸŒ Das Wort zum Sonntag – Ausgabe F/02

Nun sind die kleinen Locken in der Wurfkiste schon 10 Tage alt und man kann ihnen beim
Wachsen förmlich zuschauen. Zuschauen ist wie Kino, immer wieder kleine sĂŒĂŸe Szenen.

Es war und ist noch eine entspanntere Zeit im Moment, denn noch sind es kleine KrabbelmĂ€use mit ĂŒberschaubarer MobilitĂ€t. Dieses wird sich aber dann bald Ă€ndern, denn die ersten AnsĂ€tze des Augenöffnen lassen sich erkennen

Vom Start ins Leben bis jetzt haben Wonneproppen schon ordentlich zugelegt, denn da sind schon zwei Löckchen vom Gewicht an der 1500 gr. Marke. Was auch kein Problem ist, da sie ja Muttermilch bekommen und nicht dickgefĂŒttert werden. Wie es dann aber auch so ist, können auch kleine Welpen Verdauungsprobleme bekommen
..Sprich viel Luft im Bauch und „Aua“.

Der liverfarbene RĂŒde weckte mich heute Morgen um kurz vor 4 Uhr mit klĂ€glichen, nicht endenden Weinen, dass nach einer kurzen Nacht – da man einer norddeutschen Tradition gefrönt hat den Tag zuvor und erst um 1 Uhr in den Schlaf gekommen ist.

Nach einem Kurztrip nach Posthausen zur Kontrolle und Hilfe, war es dann auch wieder gut. Es ist selbsterklÀrend warum die Rasselbande so gut zulegt, oder?

Mama um viel Milch erleichtern ist schon sehr anstrengend
.

Zum Thema „WorkLifeBalance“ – findet auch in der Wurfkiste statt

Das soll es fĂŒr heute gewesen sein, am kommenden Sonntag gibt es neue News und bis dahin eine schöne 4. Januarwoche



.