die Curlies aus Stuhr

B-Wurf

Die Worte zum Sonntag Teil 4 + 5

Sorry, letztes Wochenende bin ich gar nicht zum Schreiben gekommen,
vielleicht sollten wir nicht so viel mit den zukünftigen Familien feiern….
Aber Spaß macht es! und für die Kleinen sind diese Besuchswochenenden
ja auch sehr lehrreich. Die Babys wachsen und wachsen, Baja hat die 4 KG-Marke
erreicht, die anderen folgen und haben gut aufgeholt! Wasserplanschen finden
die meisten auch schon ganz spannend, zu unserem Leidwesen jedoch mehr
im Tränkebecken als im extra bereit gestellten Swimming-Pool.. Die zweite
Wurmkur gab es vergangenen Freitag, Samstag, Sonntag – am liebsten würden
sie uns nun bestimmt beim Tierschutz anzeigen, aber was sein muss, muss sein!

Am 06.10 werden die kleinen Locken morgens geimpft und nachmittags haben wir
dann Wurfabnahme, somit können ab Freitag, den 07.10. die ersten Babys in ihre
neuen Familien ziehen, sie dürfen aber gerne auch noch ein wenig bleiben,
aber das klären wir dann von Fall zu Fall 🙂

 

weißes Halsband

weiß 3

Conventwood´s Briliant Bachus

Tja, Anita, der Name ist und bleibt Programm, wir freuen uns schon auf den
nächsten Abend im Meyerhof! Bachus, genannt Bonar, der Freundliche, wird in
die Schweiz umsiedeln, um dort zweibeinige Damen ( und vielleicht auch irgendwann
vierbeinige.. :), und natürlich auch Lars, zu entzücken. Er ist ein absoluter Strahlemann,
der alle Blicke auf sich zieht.  Am liebsten spielt er mit Madam Rosa, wobei er
ganz Gentleman immer sehr vorsichtig ist.

 

blaues Halsband

Blau 

Conventwood´s Briliant Birk

Birk, ein “kleiner” brauner Rüde, der es in sich hat. Ob hier der Name auch Programm ist?
Birk ist nach dem Freund von Ronja Räubertochter benannt, Rebecca hat uns schon vor
einem Jahr zu diesem Namen verdonnert, und ein kleiner Räuberjunge ist er wohl war.
Er zeigt jetzt schon eine große Portion Eigensinn, was er will, das holt er sich, was er nicht
will, …. Von seinen Geschwistern lässt er sich erstmal gar nichts gefallen, und das gesamte
Welpenspielzeug ist seins! Wie schön für die anderen – so kann man sich stundenlang damit
beschäftigen, ihm alles wieder abzujagen! Birk wird mit einem Chessi zusammen leben und
jagdlich, wie auch als Rettungshund ausgebildet werden, und Rebecca ist genau die
richtige Mama für den zukünftigen Räubershauptmann!

Das (verspätete) Wort zum Sonntag – Teil 3

Was für ein Wochenende!! Die Babys kamen aus dem Staunen nicht mehr hinaus,
soooo viele nette Menschen, alle können gut kraulen und sind ganz entzückt, wenn
sie in die Nase gebissen werden…!? Und wir Zweibeiner sind noch immer groggy,
aber auch sehr glücklich, dass die neuen Hundeeltern, die wir nun schon (fast) alle
kennenlernen durften, einfach klasse sind. das passt wie Popo auf Eimer! Und einige
Herzen sind gebrochen, wie schnell wir sentimentalen Menschen uns doch verlieben können..

Die Babys kommen nun langsam in die Kleinkindphase, sie können sicher laufen, raufen, saufen :).
Außerdem sind sie mit Hayo im Wettstreit: was kommt zu erst, die Fertigstellung von Hundehaus
Nr. 2 oder das Überklettern der Wurfkiste?? Ich tippe ja auf die Kleinen…

Inzwischen füttern wir vier mal täglich, seit gestern aus dem Welpennapf, und heute gab
es das erste Mal etwas rotes: Pferdefleisch aus dem Fleischwolf, Danke Familie Wagner!

Zum Ende der Woche soll es wieder richtig warm und sonnig werden, da wird dann der
erste Ausflug nach draußen stattfinden, aber davon dann mehr in einer Woche.

Orange 3

oranges Halsband

Conventwoods Briliant B….

Heute stellt sich einer der zwei schwarzen Jungen vor, unser oranger Diplomat. Das Raufen
und Drängeln ist nicht so sein, er bleibt lieber erst mal beobachtend im Hintergrund. Hayo nennt
ihn den Denker. ich vermute jedoch, stille Wasser sind ja bekanntlich tief, und bin gespannt,
wann er denn wohl aufwacht. Aber zur Zeit ist er der perfekte Bruder, mit dem man kuscheln kann,
der einen wärmt und für einen da ist. Nur beim Futter kennt er keinen Spaß, alle sollen ihren Teil
abbekommen, aber gerne teilen? Da hört die Geschwisterliebe doch auf, und man klettert einem
Geschwisterchen schon mal in den Nacken – und drüber!

Das Wort zum Sonntag – Teil 2

Was machen die Löckchen für Fortschritte! Innerhalb der letzten Woche haben nun alle Babys
die Augen geöffnet, und nun wird die Wurfkiste täglich erkundet. das Laufen klappt schon ganz
prima, und erste KLetterversuche Richtung obere Kante sind zu beobachten. Ebenso die ersten
Raufereien, begleitet von lautem Knurren in den höchsten Tonlagen und kleinen “Wau, Wuff” –s.
Um Greta zu unterstützen, füttern wir dreimal täglich Welpenmilch zu, und die Kleinen können
schon ganz toll aus dem Näpfchen schlabbern, welches wir gut festhalten müssen, damit es nicht
als Michbadewanne genutzt wird. 🙂 Auch gab es diese Woche die erste Wurmkur, BÄHHH!!
Und alle sind Curly Kuschel Retriever, sie lieben es gekrault zu werden. Wenn einer von uns an
die Wurfkiste kommt, dann kommen sie alle piepsend angeflitzt und wollen geschmust werden.
Außerdem: ..und täglich grüßt der Staubsauger!

klein rosa

rosa Halsband

Conventwood´s Briliant B..?

Unsere Pinklady hat als letzte die Welt erblickt ( auch , wenn sie da natürlich noch blind war..),
aber oho!! Ein Wuselzwerg, der seinesgleichen sucht. Ständig turnt sie auf Mama rum, oder unter
Mama, oder über die Geschwister, oder unter das Drybed, oder, oder, oder sie schläft, aber eher
selten, im Vergleich zu den anderen. Sie ist sehr aufgeweckt und selbstständig, das genaue
Gegenteil zu unserer Dickmamsel Baja.

Das Wort zum Montag, Teil 1

Wie beim letzten Wurf möchten wir Euch über diesem Weg regelmäßig mit Neuigkeiten über die
Entwicklungen der Rasselbande informieren.

Gestern – Sonntag, der 21.08.2016 – konnten wir bei einigen Babys das erste Mal die kleinen
Äuglein sehen, auch können sie mehr und mehr ihre Beine einsetzen, sie rutschen nicht mehr
auf dem Bauch, sondern wagen sich an erste Laufversuche. Und die Bande ist verfressen!
Greta sieht inzwischen wie “Twiggy” aus, dabei müsste ihr das Futter eigentlich aus den
Ohren rauskommen, so viel kriegt sie.

Und die Größten haben schon die 1000 gr. Marke geknackt…

Seit letzter Woche haben nun alle auch ein richtiges kleines Halsband, ein jeder natürlich in
einer anderen Farbe. So können wir Euch nun die Bande auch vorstellen:

dunkelgrünes Halsband

“Conventwood´s Briliant Baccara”, gerufen “Baja”

WzS 1

 

Als der noch vollzählige Wurf mit allen dreizehn in der Wärmekiste bei unserer Tierärztin
vor uns lag, griff Hayo plötzlich zu. Er hob eine barock anmutende Dickmamsel aus dem
brummenden Gewusel heraus, hielt sie sich vor die Nase, sozusagen Aug in Aug, und
sagt nur ein Wort:

MEINE!

Meine Einwände wurden zweimal mit genau diesem Wort beantwortet:

MEINE!

Und damit war es entschieden!

Die Sanduhr läuft ab – nur noch Tage oder gar Stunden?

Unsere Greta ist kugelrund und es wird immer anstrengender im ganzen Geschehen.

Heute waren wir zum Arzt und ja, es wird ein größerer Wurf.

Wir hoffen das alles seine geordneten Bahnen läuft, die Grundvor-
aussetzungen sind eigentlich vorhanden.

Die Wurfkiste steht, dass Gästebett für die Nachtbetreuung auch,
nun kann es losgehen.

Also die Daumen drücken, dass viele kleine und gesunde Locken die Welt erfreuen.

Greta ist schwanger!

Am 06. Juli waren wir mit Greta zu unserer Tierärztin, Ultraschall war angesagt.
Unsere Spannung war schon sehr groß, was würde wohl bei der Untersuchung heraus kommen?

Aber eigentlich war uns klar, dass Greta aufgenommen hat, da sich ihr Verhalten, genau wie bei der ersten Trächtigkeit, sehr verändert hat, als wenn sie ständig in sich hinein hört.

Die Ultraschalluntersuchung war dann auch wie erwartet positiv! Wir sind schwanger!

Mehrere Bläschen waren zu erkennen, doch wir haben keine Zählung gemacht.

Der errechnete Geburtstermin ist der 08.08.! Hoffentlich bringt uns die Schnapszahl Glück!