die Curlies aus Stuhr

Das Wort zum Sonntag – Teil 5

Fünf Wochen ist die Bande heute schon alt, und so langsam entwickeln sie sich
immer schneller….

Diese Woche ist eine ganze Menge passiert: seit Mittwoch gibt es jeden Abend zum
Abschluss des Tages eine Portion Rinderhack, über das die Welpis herfallen wie kleine
Piranhas. Insgesamt werden sie nun viermal am Tag gefüttert, dreimal Welpenmilch
und abends Fleisch. Mama Baja hilft weiterhin gut mit, dabei bräuchte sie dringend auch
Energie für sich selbst, aber nein, alles für die Babys. Morgens wird jetzt immer ein
Gang in den Garten vor dem Frühstück gemacht, das hält die Wurfkiste doch sauberer.
Transportiert werden die Kleinen entweder in zwei Wäschekörben, oder durchs Fenster
rein- und rausgereicht. Freitagnachmittag waren sie das erste Mal für zwei Stunden im
Welpenauslauf. Dieses wird nun täglich gesteigert, bis sie den ganzen Tag draußen
verbringen, zumindest, wenn das Wetter mitspielt. Wollen sie ihre Ruhe haben, so
krabbeln sie alle unters Holzpodest, dort ist es warm und kuschelig.

Heute möchte ich von Casanova, dem erstgeborenen schwarzen Rüden berichten,
sowie von Catwoman, der erstgeborenen schwarzen Dame.

Casanova ist ein imposanter Kerl, in der Größe und Gewicht in der Mitte der drei
Rüden. Er vereint Ruhe und Raufbold in sich; stundenlang kann er vor sich hindösen,
aber auf einmal kommt es ihm in den Sinn, dass Toben, Ohren lang ziehen, andere
auf den Rücken schmeißen oder in eine Rute beißen tolle Freizeitbeschäftigungen sind.
Am liebsten spielt er mit den Mädchen, passend zu seinem Namen.

 

Catwoman hat ihren Namen aufgrund der Ohrenstellung bei der Geburt: normalerweise
liegen die Öhrchen fest am Körper bei der Geburt an, mit der Ohrspitze nach unten.
Nicht so bei ihr: sie sah aus wie ein Katjes mit zwei vom Körper abstehenden Dreiecken.
Inzwischen hat sie auch Schlappohren, aber die ersten Tage so sie so süß aus, das musste
im Namen festgehalten werden. Catty ist ein sehr aufgewecktes Mädchen, die viel den
Kontakt zu Menschen sucht, Sie klettert gerne auf Mama herum und spielt gerne mit den
verschiedenen Spielsachen. Mit ihr wird es nicht langweilig werden!

 

Zum Schluss ein paar Eckdaten: alle Babys wiegen jetzt über 2000 Gramm.
Am 15. Oktober werden sie geimpft und geschippt. Und am 19,Oktober haben wir die
offizielle Wurfabnahme vom DRC.
Danach dürfen die Babys so nach und nach ausziehen, wenn sie denn die 5 Kilo-Marke
erreicht haben.

Und diese Woche gibt es die zweite Wurmkur, wieder an drei Tagen, BRRR!