die Curlies aus Stuhr

Das Wort zum Montag, Teil 1

Wie beim letzten Wurf möchten wir Euch über diesem Weg regelmäßig mit Neuigkeiten über die
Entwicklungen der Rasselbande informieren.

Gestern – Sonntag, der 21.08.2016 – konnten wir bei einigen Babys das erste Mal die kleinen
Äuglein sehen, auch können sie mehr und mehr ihre Beine einsetzen, sie rutschen nicht mehr
auf dem Bauch, sondern wagen sich an erste Laufversuche. Und die Bande ist verfressen!
Greta sieht inzwischen wie “Twiggy” aus, dabei müsste ihr das Futter eigentlich aus den
Ohren rauskommen, so viel kriegt sie.

Und die Größten haben schon die 1000 gr. Marke geknackt…

Seit letzter Woche haben nun alle auch ein richtiges kleines Halsband, ein jeder natürlich in
einer anderen Farbe. So können wir Euch nun die Bande auch vorstellen:

dunkelgrünes Halsband

“Conventwood´s Briliant Baccara”, gerufen “Baja”

WzS 1

 

Als der noch vollzählige Wurf mit allen dreizehn in der Wärmekiste bei unserer Tierärztin
vor uns lag, griff Hayo plötzlich zu. Er hob eine barock anmutende Dickmamsel aus dem
brummenden Gewusel heraus, hielt sie sich vor die Nase, sozusagen Aug in Aug, und
sagt nur ein Wort:

MEINE!

Meine Einwände wurden zweimal mit genau diesem Wort beantwortet:

MEINE!

Und damit war es entschieden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

oneundthirty + = fiveundthirty