die Curlies aus Stuhr

Hayo Wilken

Bilder aus der Wurfkiste – Teil 4

Eine weitere Woche ist ins Land gezogen und ja es gibt weitere Fortschritte.
Die kleinen Locken nehmen gut zu, was an dem guten Appetit liegt. Sie bekommen
natürlich ausreichend, aber nicht übermäßig!

Der erste Besuch im Freilaufgehege war angesagt und alle freuten sich bei
bombigem Wetter.

4 - Dynamische Duo 
Soll es denn nun losgehen?

4 - Freilauf 1

Toll!! Wir wissen gar nicht wo wir zu erst hin flitzen müssen! So viel “Neues”.

4 - Tunnel 1

?? Was ist das? Bekommt man hier den Tunnelblick?

4 - Freiluftmilchbar

so ein kleiner Snack kommt immer gut!

 

4 - Versteck

Hier ist man vorerst sicher!

 

4 - Müde

Mensch so Spielen, an der warmen und frischen Luft macht müde.

 

Wir üben das “Sauberwerden” – Morgens zwischen 6:oo  bzw. 6:15 Uhr geht es zum “Machen”
nach Draußen in den Garten.

20160911_062910   20160911_062852   IMG-20160911-WA0001

Gruppendynamisches Häufchenmachen! – Und Frauchen und Herrchen können es dann einsammeln!

😉

Das (verspätete) Wort zum Sonntag – Teil 3

Was für ein Wochenende!! Die Babys kamen aus dem Staunen nicht mehr hinaus,
soooo viele nette Menschen, alle können gut kraulen und sind ganz entzückt, wenn
sie in die Nase gebissen werden…!? Und wir Zweibeiner sind noch immer groggy,
aber auch sehr glücklich, dass die neuen Hundeeltern, die wir nun schon (fast) alle
kennenlernen durften, einfach klasse sind. das passt wie Popo auf Eimer! Und einige
Herzen sind gebrochen, wie schnell wir sentimentalen Menschen uns doch verlieben können..

Die Babys kommen nun langsam in die Kleinkindphase, sie können sicher laufen, raufen, saufen :).
Außerdem sind sie mit Hayo im Wettstreit: was kommt zu erst, die Fertigstellung von Hundehaus
Nr. 2 oder das Überklettern der Wurfkiste?? Ich tippe ja auf die Kleinen…

Inzwischen füttern wir vier mal täglich, seit gestern aus dem Welpennapf, und heute gab
es das erste Mal etwas rotes: Pferdefleisch aus dem Fleischwolf, Danke Familie Wagner!

Zum Ende der Woche soll es wieder richtig warm und sonnig werden, da wird dann der
erste Ausflug nach draußen stattfinden, aber davon dann mehr in einer Woche.

Orange 3

oranges Halsband

Conventwoods Briliant B….

Heute stellt sich einer der zwei schwarzen Jungen vor, unser oranger Diplomat. Das Raufen
und Drängeln ist nicht so sein, er bleibt lieber erst mal beobachtend im Hintergrund. Hayo nennt
ihn den Denker. ich vermute jedoch, stille Wasser sind ja bekanntlich tief, und bin gespannt,
wann er denn wohl aufwacht. Aber zur Zeit ist er der perfekte Bruder, mit dem man kuscheln kann,
der einen wärmt und für einen da ist. Nur beim Futter kennt er keinen Spaß, alle sollen ihren Teil
abbekommen, aber gerne teilen? Da hört die Geschwisterliebe doch auf, und man klettert einem
Geschwisterchen schon mal in den Nacken – und drüber!

Bilder aus der Wurfkiste – Teil 3

Wieder eine Woche vorbei und die Fortschritte zeige sich Tag für Tag

Fressen 1-3

Wir beginnen das gemeinsame Fressen aus dem Welpennapf –
die geordnete Nummer

Fressen 2-3 

Die ungeordnete Nummer – oder einer kann nicht zu viel bekommen

Ringen 3

Die ersten Macht- und Rangkämpfe (spielerisch) sind entfacht

weiß 3 

Die Zuschauer aus der zweiten Reihe

Chillen 3
Schlafen anders 3

Wenn alles vorbei ist, ist Chillen oder Abhängen angesagt

Das Wort zum Sonntag – Teil 2

Was machen die Löckchen für Fortschritte! Innerhalb der letzten Woche haben nun alle Babys
die Augen geöffnet, und nun wird die Wurfkiste täglich erkundet. das Laufen klappt schon ganz
prima, und erste KLetterversuche Richtung obere Kante sind zu beobachten. Ebenso die ersten
Raufereien, begleitet von lautem Knurren in den höchsten Tonlagen und kleinen “Wau, Wuff” –s.
Um Greta zu unterstützen, füttern wir dreimal täglich Welpenmilch zu, und die Kleinen können
schon ganz toll aus dem Näpfchen schlabbern, welches wir gut festhalten müssen, damit es nicht
als Michbadewanne genutzt wird. 🙂 Auch gab es diese Woche die erste Wurmkur, BÄHHH!!
Und alle sind Curly Kuschel Retriever, sie lieben es gekrault zu werden. Wenn einer von uns an
die Wurfkiste kommt, dann kommen sie alle piepsend angeflitzt und wollen geschmust werden.
Außerdem: ..und täglich grüßt der Staubsauger!

klein rosa

rosa Halsband

Conventwood´s Briliant B..?

Unsere Pinklady hat als letzte die Welt erblickt ( auch , wenn sie da natürlich noch blind war..),
aber oho!! Ein Wuselzwerg, der seinesgleichen sucht. Ständig turnt sie auf Mama rum, oder unter
Mama, oder über die Geschwister, oder unter das Drybed, oder, oder, oder sie schläft, aber eher
selten, im Vergleich zu den anderen. Sie ist sehr aufgeweckt und selbstständig, das genaue
Gegenteil zu unserer Dickmamsel Baja.

Bilder aus der Wurfkiste – Teil 2

Milchbar

Ist die Milchbar eröffnet, dann von allen Seiten!

 

Klettern 1

Klettern macht unheimlich Laune.

 

über dem Rand

Dann kann man schon mal schauen, was so draußen los ist!

 

Mama und Zunge 1

Kaum hat man gegessen, muss Mama einen von oben bis unten abschlabbern! grrrr…

 

mobiler Haufen

Wir sind schon ein gut mobiler Haufen geworden. Da wir ja alle unsere Augen und Ohren
offen haben, muss man ja auch seine Umgebung erkunden.

Bilder aus der Wurfkiste

Hier ein paar Bilder der zweiten Woche

Anfang Woche 2

Ein kleiner zufriedener Haufen!

 

Relax Curlybaby

Die “Relaxstellung” wird auch schon als Babycurly geprobt!

neue Bänder

Neue Bänder, da wir ja schon ordentlich gewachsen sind!

Mount Mama

Mama ist nicht nur eine tolle Futterstation, nein auch ein toller Spielplatz!
”Mount Mama”

Das Wort zum Montag, Teil 1

Wie beim letzten Wurf möchten wir Euch über diesem Weg regelmäßig mit Neuigkeiten über die
Entwicklungen der Rasselbande informieren.

Gestern – Sonntag, der 21.08.2016 – konnten wir bei einigen Babys das erste Mal die kleinen
Äuglein sehen, auch können sie mehr und mehr ihre Beine einsetzen, sie rutschen nicht mehr
auf dem Bauch, sondern wagen sich an erste Laufversuche. Und die Bande ist verfressen!
Greta sieht inzwischen wie “Twiggy” aus, dabei müsste ihr das Futter eigentlich aus den
Ohren rauskommen, so viel kriegt sie.

Und die Größten haben schon die 1000 gr. Marke geknackt…

Seit letzter Woche haben nun alle auch ein richtiges kleines Halsband, ein jeder natürlich in
einer anderen Farbe. So können wir Euch nun die Bande auch vorstellen:

dunkelgrünes Halsband

“Conventwood´s Briliant Baccara”, gerufen “Baja”

WzS 1

 

Als der noch vollzählige Wurf mit allen dreizehn in der Wärmekiste bei unserer Tierärztin
vor uns lag, griff Hayo plötzlich zu. Er hob eine barock anmutende Dickmamsel aus dem
brummenden Gewusel heraus, hielt sie sich vor die Nase, sozusagen Aug in Aug, und
sagt nur ein Wort:

MEINE!

Meine Einwände wurden zweimal mit genau diesem Wort beantwortet:

MEINE!

Und damit war es entschieden!

Die Sanduhr läuft ab – nur noch Tage oder gar Stunden?

Unsere Greta ist kugelrund und es wird immer anstrengender im ganzen Geschehen.

Heute waren wir zum Arzt und ja, es wird ein größerer Wurf.

Wir hoffen das alles seine geordneten Bahnen läuft, die Grundvor-
aussetzungen sind eigentlich vorhanden.

Die Wurfkiste steht, dass Gästebett für die Nachtbetreuung auch,
nun kann es losgehen.

Also die Daumen drücken, dass viele kleine und gesunde Locken die Welt erfreuen.